30.03.2019 Murr an der Murr

30. März 2019

30.03.2019 Murr an der Murr

Lasse Schulz der Nutznießer.

Er schafft in zwei Disziplinen neue Bestwerte an der Murr.

Spitzenplatzierungen mit zwei Podestplätzen zuoberst in seiner Altersklasse.

Er lieferte erneut einen großartigen Wettkampf und die eigene Bestleistungen, Vereinsrekorde einbegriffen, wurden noch einmal gesteigert.

Kein Mensch ist perfekt. Aber Lasse darf Mängel und wunde Punkte haben. Das verstehe nur wer kann….

Erneut ein großer Erfolg für Lasse in dem schönen murrer Stadion.  Nicht nur Petrus trug mit den Wetterbedingungen bei, auch Helfer und Bewirtung legten sich in Zeug und freuten sich über die gelungene Veranstaltung. Lasse war der auffälligste Nachwuchsathlet in der U16 bzw. M15 und stand im Mittelpunkt des Geschehens (Kugel und Speer). In beiden Disziplinen brachte er seine Vereinsfarben von Anfang an in Front. Da war keine Hektik zu spüren. Information, Sicherheit und Solidarität verschafften dem Athlet das Gefühl ernst genommen zu werden, sowie Zusammengehörigkeit.

Beim Werfertag in Murr zeigte der 15 jährige Leichtathlet von den Ergebnissen von Salem noch  „leicht verärgerte“  einmal mehr, dass sich Trainingsfleiß auszahlt. Der Hermannsportplatz in Murr war der richtige Ort sich nach etwas Anregendem umzusehen. In Murr lagen wir richtig! Besonders heraus ragte hier aber die allgemeine, solide Leistung des Jugendlichen.

„Kompliment an die Organisatoren“, da leisteten die Kampfrichter und Helfer genaue Wettkampfarbeit. Die Athleten und Trainer waren damit sehr zufrieden. Lasse verschaffte sich Distanz mit wenig Wurftipps von seinem Trainer. Was vorige Woche von Bedeutung war muss heute nicht genau so wichtig sein. Vielleicht rutscht ihm mal ein Stoß über 14 m oder ein “Superwurf” über 40 m raus. Im Training hat er schon zeigen können, dass die derzeitige Bestleistung noch steigerungsfähig ist. Er ist überzeugt nicht weit weg zu sein, auch wenn er lieber ein besseres Ergebnis hätte. Nach einem Tiefpunkt hat Lasse bewiesen, dass er jeder Zeit bereit ist, Ergebnisse auf hohem Level erreichen zu können.

Lasse Schulz sicherte sich den Sieg im Kugelstoß praktisch im Alleingang. In Murr strahlte Lasse viel Ruhe und Souveränität aus. Selbstsicher und technisch stark verbessert, bestaunten wir im ersten Versuch die Weite von 13,25 m und er reihte sich vorläufig auf Rang eins ein. Diese Führung blieb bis zum Wettkampfabschluss ungefährdet.

Am heutigen Tag bewies Lasse wie er mental stark sein kann, insofern er sich keine Aussetzer zu leisten versprach.

Der Wettergott war uns wieder einmal gewogen, da fast kein Wind zum spüren war. So gelang es ihm erstmals die 37 m Marke im Speerwurf zu knacken. Satte 37,74 m war das Endergebnis im vorletzten Versuch. Glückwunsch zu dem überragenden Auftreten.

Der Trainer legt immer einen großen Wert auf konstante Ergebnisse, so dass man schon wirklich sehr gute Leistungen erreichen muss, um ganz vorne dabei zu sein. Alle diese Leistungen werden auch Aufnahme in den Kreis, Württembergische und Deutsche Bestenliste finden.

Fazit: Neugier ist unsere Kraft

 

By TVP Webmaster Allgemein Leichtathletik Share: