24.02.2019 Köngen

24. Februar 2019

24.02.2019 Köngen

„Feeling is universal“

Köngen-red./jack. Laurin verpasst wegen einem winzigen Punkt das Podest!

Laurin Müller M09 ist am Heranwachsen. Sein Start in Köngen kann man sicherlich überhaupt als sehr erfolgreich bezeichnen.

Hier muss man ihn weiter fördern. So interessant und lehrreich. Über kurz oder lang kann er ein absoluter Top-Athlet werden.” Das heißt, selbstverantwortlich, mitdenkend, fokussiert trainieren.

 Er wirkt  bereits wie ein alter Hase. Auf Laurin war Verlass und er wuchs in allen Wettbewerben über sich hinaus. Allerdings war der Wettkampf kein Spaziergang.

Grosses Teilnehmerfeld mit 96 Athleten/innen beim den U10. In diesem Alter legt man grossen Wert darauf, dass Vereine die Jüngsten einer Mannschaft zusammen stellen und im Wettkampf auftreten. Hier startete Laurin Müller als Einzelkämpfer. Der junge Talent-Athlet beendete seinen Mehrkampf gegen die zahlreiche Esslinger Konkurrenz mit einem fabelhaften 4. Platz

Zur Eröffnung startete Laurin in bester Laune mit dem Druckstoß. Alle Versuche wurden mit dem 1 kg schweren Medizinball addiert. Das stolze Ergebnis von gesamten 14,50 m bedeutete erstmals den 12. Platz. Drüber liess er sich nicht einschüchtern und mit positiver Energie tat er weiter das, was er für richtig hielt!

Während der Pause vor dem Sprint ging er an die frische Luft und zeigte „Feeling“ auf dem Nebenplatz mit Basketball.

Zurück in der Halle! Es folgte eine beherzigte Aufholjagd. Im Sprint preschte Laurin demonstrativ nach vorne und gab noch mal Gas. Mit einem fünften Platz machte er einiges an Boden gut und legte den Grundstein für einen möglichen dritten Platz. Der Erfolg schien in Reichweite.

Anschliessend und zum Schluss der 5er Froschsprung. Er zauberte angesehene Sprünge. Am heutigen Tag verbesserte er seine persönliche Bestleistung um 10 cm und schaffte damit die zweite beste Weite. Es war für Laurin weiterhin eine wunderbare Zeit, in der man sich ausgeglichen fühlt und einen Zuwachs an Lebensfreude und Leistungsstreben bringen kann.

Schlussendlich stand er auf dem 4.Platz, wegen einem nicht mehr aufholbarem Punkt hinter den Siegern, der besseren Athleten des Kreises Esslingen. Stärken und Schwächen wachsen zusammen aber irgendwann wird Laurin genauso gut sein wie diese. Heute hat er erreicht von dem fast jeder Junge träumt, dass es endlich geklappt hat immer näher an einem Podestplatz ran zu kommen.

Trotz allem wünschen wir natürlich unserem jüngsten Nachwuchsathleten weiter gutes Gelingen.

Fazit: Ob du eilst oder langsam gehst, der Weg bleibt immer der gleiche.

By TVP Webmaster Allgemein Leichtathletik Share: