Stretching und Mobility

Stretching und Mobility

Stretching 2016

Über Uns

Stretching und Mobility

Zu wenig Bewegung, einseitige Bewegung, Fehlbelastungen durch schlechte Haltung, das sind die Ursachen die fast immer zu  Beschwerden in unserem Bewegungsapparat führen. Knie-, Nacken-, Schulter-, und Rückenschmerzen entstehen und wir bewegen uns noch weniger um dem Schmerz auszuweichen. Unser Fasciengewebe (Bindegewebe) wird unelastisch, verklebt und verfilzt immer mehr und ist verantwortlich dafür, dass  unsere Bewegungen immer kleiner und eingeschränkter und unsere Körperhaltung immer gebeugter wird. Ein Teufelskreis beginnt.

Mit Stretching- und Mobility-Übungen wollen wir die ursprüngliche Beweglichkeit,  wieder herstellen oder wenigstens verbessern. Was aber ist der Unterschied zwischen Stretching und Mobility Übungen. Beim Stretching liegt der Fokus darin, die Spannung aus dem Muskel zu bringen, ihn weiter auseinander zu ziehen um eine bessere Beweglichkeit herzustellen. Das Ziel bei Mobility Übungen ist, die Beweglichkeit in den Gelenken zu verbessern. Das heißt die Gelenkkapsel und ihre Bänder und Sehnen auf zu dehnen, somit das Bewegungsausmaß dieses Gelenkes vergrößern und wieder so nah wie möglich in die Ursprungsfunktion zu bringen. Gerade bei Knie und Hüftschmerzen weiß man mittlerweile, dass durch intensive Mobility Übungen eine  Reduzierung der Schmerzen möglich ist.

Der nächste Kurs mit 10 Terminen beginnt am Donnerstag den 27. April 2017 im Paracelsus Gymnasium Hohenheim.

Brigitte Hübner

Kurstermine: 

19. Januar – 30. März 2017

27. April – 20. Juli 2017

21. September – 30. November 2017

Kurszeiten

Donnerstags
20:30 – 21:30 Uhr
Paracelsus Gymnasium

Kursgebühr (10 Kurse)
TVP Mitglieder: 30€
Nicht Mitglieder: 60€

Anmeldung und Bezahlung
Folker Baur
Filderhauptstr. 14
0711 / 45 47 22

Information
Brigitte Hübner
0711 / 45 97 036