13.05.2017 Stuttgart

1. Juni 2017

13.05.2017 Stuttgart

„Relativ schwierig“

Ein kleines Detail – und alles ist anders.  Lasse verpasste im seinem elften Wettkampf in Folge einen vollen Erfolg.

Trainer Gilgien sprach angesichts der Möglichkeiten seines Mehrkämpfers am Anfang und Ende des Wettkampfes von „verlorenen Punkten“. Nervosität war der Ausgangspunkt für negatives Verhalten und Kurzschlußreaktionen. Er lief Gefahr seine gelernte Technik zu verderben. Lasse haderte indes damit, in den ersten Wettbewerben keine Vorentscheidung herbeigeführt zu haben. Die erreichten 43,50m brachten nicht die erhoffte Punktzahl (400). Nach dem Fehlstart knackte er diese magische Marke im Sprint über 75m in 11,03 Sekunden in einer neuen persönlichen Bestzeit. Vor dem Start unterdrückte er seine Nervosität und schien nach aussen hin ruhig. Schwer zu sagen ob er nun nervös war oder nicht, aber so flott ist er seit langem nicht gelaufen!!!

Dieses Ergebnis machte Hunger nach mehr Bestmarken für die kommenden Disziplinen. Nach einer Unterbrechung von gut 20 Minuten wegen Gewitter, konnte der Hochsprung wieder aufgenommen werden.

Die Hoffnung hat Lasse noch nicht aufgegeben.  Das Technikverhalten des Hochsprunges scheint er jetzt verstanden und gut im Griff zu haben. Es zahlte sich aus. In dieser anspruchsvollen Disziplin gelang Lasse bei 1,44m ein Qualitätssprung und die willkommene nächste persönliche Bestleistung. Noch drei Athleten,  unter anderem Lasse, standen im direkten Duell im Einsatz. Bei der  nächsten Höhe von 1,48m  scheiterte er knapp. Hier vermisste der Trainer etwas energischer zur Sache zu gehen. Er wuchs nicht mehr über sich hinaus, so dass eine Vorentscheidung in diesem heutigen Mehrkampf ausfiel.

Im Weitsprung erlebte Lasse eine herbe Enttäuschung. Nach der Sprungleistung von  4,21m wurden die Punktzahllücken größer und er verlor definitiv den Anschluss. Mühsam aber verdient, erreichte er eine Topplatzierung als dritter.

Allerdings sehr erfreulich zu erwähnen der 20. Podestplatz seit der Bahnsaisoneröffnung 2017.

Insgesamt war Lasse mit der Vorstellung in seinem ersten Vierkampfeinsatz dieser Saison zufrieden.

Es fiel trotzdem auf, dass er sich im Vergleich zum Vorjahr um über 80 Punkte verbessern konnte (NPBL) und damit die berechtigte Qualifikation (1.650 P.) für die Württembergischen-Meisterschaften, die Anfang Monat Juli in Schmiden – Fellbach stattfinden werden.

By TVP Webmaster Allgemein Leichtathletik Share: