08.07.2017 Eutingen/Pforzheim

8. Juli 2017

08.07.2017 Eutingen/Pforzheim

Lasse Schulz schlägt dreifach zu.

Die Veranstalter ließen auch dieses Jahr nichts anbrennen und boten einen von A-Z perfekt organisierten Wettkampf. Einmal mehr waren die Bedingungen wie gemacht für sportliche Höchstleistungen. Den kurzen Weg hatten Samantha Hübner, Lasse Schulz und Trainer Gilgien auf sich genommen. Nach 50 Minuten Autofahrt traf das Trio im schmucken Sportfeld in Eutingen ein.

Gut vorbereitet gingen Samantha Hübner W11 und Lasse Schulz M13 an den Start und erzielten allesamt tolle Ergebnisse. Insgesamt konnten wir 5 Medaillen-Plätze für uns ausmachen.

Im Rahmen eines Drei und Vierkampfes fand für die M14 das Kugel und der Speerwurf statt. Bei schönstem Sommerwetter kämpften die anwesenden Protagonisten von der Alltersklasse U12 bis zu den Aktiven im Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoß, Speerwurf und Ballwurf nochmals um Bestleistungen.

Samantha war in sehr guter Form und überzeugte mit persönlichen Bestleistungen in allen Disziplin mit Kampfgeist.

Unter den Teilnehmerinnen versuchte sich Samantha an einem Dreikampf. Die Gelegenheit an einem Vierkampf in dieser Altersklasse teilzunehmen war für Samantha einmalig und sie ließ sich nicht zweimal bitten.  

Die besten Punktzahlen holte sich Samantha im Schlagball mit 33,50 Meter und verpasste knapp einen neuen Vereinsrekord aufzustellen. Sie überzeugte weiter im Laufe des Wettkampfes mit der respektablen Zeit von 8,47 Sekunden über die 50 Meter  Kurzsprint. Mit den erreichten 3,32 Meter im Weitsprung konnte sie als dritte im Dreikampf den Podestplatz besteigen. Den 4.-Kampf beendete sie mit einen hervorragenden vierten Platz nachdem sie im Hochsprung die 1,06 Meter Höhe floppte. Toll Samantha!!!!  … mach weiter so!!!!!!

Die Vitalität von Samantha ist davon abhängig, wie sie innerlich gestimmt ist. Sonst neigt sie dazu, ihre Vitalität zu schwächen. Merkmale mit denen Samantha manchmal zu kämpfen hat. Gute Ratschläge und Tipps waren an diesem Tag angebracht. So freut sich der Trainer, wenn er sein Wissen um die Psyche weitergeben kann.

Disziplinsiege aus der vergangenen Saison wiederholte Lasse Schulz eindrucksvoll. Auffallend kam er von Eutingen ohne weitere Jahresbestleistungen nach Hause.  Aber bemerkenswert die Erfahrungen, die Lasse zum Tageslicht brachte. Seine Vielseitigkeit unterstrich Lasse mit dem ersten Platz mit 29,78 Metern im Speerwurf und er wuchtete die Kugel 9,85 Meter weit. Zwei Disziplinen bei denen Lasse bei den Regional Meisterschaften im September einen Titel anstreben möchte.

Auch wenn der Mehrkampf bei Lasse nicht so richtig beliebt ist, kämpfte er sich tapfer durch den Tag. Außerdem mahnte Trainer Gilgien, dass der Drei und Vierkampf nicht auf Biegen und Brechen gewonnen werden sollte. Es ging eher um sein Durchhaltevermögen. Lasse beendete den 3.-Kampf auf dem zweiten Platz und den 4.- Kampf auf dem ersten Platz. Mittlerweile hat er mit 2016 dazugerechnet bis dato 60 Siege errungen und das Jahr ist noch nicht beendet.

Ein spannender und erfolgreicher Wettkampftag. Herzlichen Glückwunsch an alle genannten Sportler.

Fazit: der Spiegel der Menschen sind seine Taten……..

By TVP Webmaster Allgemein Leichtathletik Share: